Angebote zu "Wegwerfgesellschaft" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Geschichte der Wegwerfgesellschaft
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Früher oder später wird alles weggeworfen. In der Konsumgesellschaft wandern aber auch gebrauchsfähige und neuwertige Produkte auf den Müll. Solche Verhaltensweisen sind das Ergebnis eines langfristigen Prozesses, entstanden über einen Zeitraum von anderthalb Jahrhunderten. Vorläufer waren die USA, die Bundesrepublik Deutschland zog nach. Angefangen hat es um die Jahrhundertwende mit Hygieneartikeln wie Toilettenpapier, Monatsbinden, Windeln und Papiertaschentüchern; nach dem Zweiten Weltkrieg kamen bald eine Vielzahl weiterer Wegwerfartikel hinzu: Pappbecher und Plastikgeschirr, Nylonstrümpfe und Kugelschreiber, Rasierklingen, Getränkedosen und vieles andere mehr. Wolfgang König zeigt, wie die Wirtschaft und die Konsumenten gemeinsam das Wegwerfen zur Routine gemacht haben - und diskutiert Möglichkeiten, die Wegwerfgesellschaft zu überwinden.

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Frisch aus der Tonne - Der globale Wegwerfwahnsinn
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Weil auf den Müllhalden in den USA die Lebensmittelberge immer größer werden, hat Regisseur Jeremy Seifert die Situation unter die Lupe genommen: das Ergebnis ist sein Film DIVE!. In den beiden Dokumentationen DIVE! und ESSEN IM EIMER von Valentin Thurn wird dieses Problem aus amerikanischer und aus deutscher Sicht beleuchtet. ESSEN IM EIMER legt dar, dass mehr als die Hälfte der Lebensmittel in Deutschland im Müll landet - mehr als 20 Millionen Tonnen im Wert von 20 Milliarden Euro! "Mülltaucher" - sowohl in den USA als auch hier bei uns - versuchen, viele Produkte aus den Tonnen der Lebensmittelgeschäfte zu retten, die gerade erst abgelaufen - oder zum Teil sogar noch frisch sind. Diese Verschwendung steht im krassen Gegensatz zur weltweiten Ernährungssituation. Der Wegwerfgesellschaft wird ein Spiegel vorgehalten und gezeigt, dass alles mit allem zusammen hängt: die Lebensmittelverschwendung beeinflusst das Weltklima. Die Energieverschwendung, die Treibhausgase, der Hunger in der Welt - das alles wäre vermeidbar, wenn wir uns das vor Augen führen und danach handeln würden!

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Frisch aus der Tonne - Der globale Wegwerfwahnsinn
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Weil auf den Müllhalden in den USA die Lebensmittelberge immer größer werden, hat Regisseur Jeremy Seifert die Situation unter die Lupe genommen: das Ergebnis ist sein Film DIVE!. In den beiden Dokumentationen DIVE! und ESSEN IM EIMER von Valentin Thurn wird dieses Problem aus amerikanischer und aus deutscher Sicht beleuchtet. ESSEN IM EIMER legt dar, dass mehr als die Hälfte der Lebensmittel in Deutschland im Müll landet - mehr als 20 Millionen Tonnen im Wert von 20 Milliarden Euro! "Mülltaucher" - sowohl in den USA als auch hier bei uns - versuchen, viele Produkte aus den Tonnen der Lebensmittelgeschäfte zu retten, die gerade erst abgelaufen - oder zum Teil sogar noch frisch sind. Diese Verschwendung steht im krassen Gegensatz zur weltweiten Ernährungssituation. Der Wegwerfgesellschaft wird ein Spiegel vorgehalten und gezeigt, dass alles mit allem zusammen hängt: die Lebensmittelverschwendung beeinflusst das Weltklima. Die Energieverschwendung, die Treibhausgase, der Hunger in der Welt - das alles wäre vermeidbar, wenn wir uns das vor Augen führen und danach handeln würden!

Anbieter: buecher
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Wie funktioniert Foodsharing? Ressourcennutzung...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Sozialwissenschaften allgemein, Note: 1,7, Universität Stuttgart, Veranstaltung: Abteilung für Organisations- und Innovationssoziologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Rund 82 Kilogramm Lebensmittel enden in deutschen Haushalten pro Kopf jährlich im Müll. Dazu kommen Lebensmittel, die bei der Ernte, Produktion, im Handel und in der Gastronomie vernichtet werden. Weltweit landet sogar etwa ein Drittel aller produzierten Nahrungsmittel im Abfall. Gleichzeitig leiden etwa 793 Millionen Menschen weltweit an Hunger. Durch das Wegwerfen von Lebensmitteln werden gleichzeitig auch Energie, Wasser und andere Rohstoffen in der Kette vom Anbau bis zum Handel verschwendet. Ein Ansatz, der der Lebensmittelverschwendung entgegenwirken soll, ist Foodsharing. Diese Arbeit stellt das Prinzip, die Struktur und die Funktionsweise dieser Organisation vor. Unter dem Motto "Teile Lebensmittel, anstatt sie wegzuwerfen!" versuchen die Mitglieder von Foodsharing der Vergeudung von Essen gemeinsam etwas entgegenzusetzen. Auf der Online-Plattform von Foodsharing geben Privathaushalte und Lebensmittelbetriebe überschüssiges, noch genießbares Essen kostenlos an andere weiter, anstatt es wegzuwerfen.Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass dieses Kollektiv nicht nur Nahrungsmittelabfälle reduzieren will. Eine weitere Zielsetzung ist, die Gesellschaft wieder für einen achtsamen, bewussteren Umgang mit Nahrung zu sensibilisieren. Die Initiative stellt demnach ein Gegenkonzept zur Überfluss- und Wegwerfgesellschaft dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Macht ein höheres Einkommen wirklich glücklich?...
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Facharbeit (Schule) aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Didaktik - Gemeinschaftskunde / Sozialkunde, Note: 0,75, , Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Seminararbeit befasst sich mit der Aussage, ob ein glückliches Leben abhängig vom persönlichen Einkommen ist. Um diese Frage beantworten zu können, muss zuerst die wirtschaftliche und dann die gesellschaftliche Ebene betrachtet werden. Das Glück ist abhängig von vielen verschiedenen Faktoren, welche im nachfolgenden Text näher erläutert werden. Viele Unternehmen versuchen von Jahr zu Jahr mehr Geld zu erwirtschaften und somit ihrem erwerbswirtschaftlichen Ziel, der Gewinnerzielung/-maximierung, näher zu kommen. Produkte haben eine bewusst kalkulierte Lebensdauer, damit Kunden nach einer bestimmten Zeit ein neues Produkt kaufen müssen.Dieses Verfahren nennt man die geplante Obsoleszenz. Sie steigert die Umsätze der jeweiligen Branchen und somit das Bruttoinlandsprodukt. So wird die Wirtschaft am Laufen gehalten. Gesellschaftlich bewirkt dieses Prinzip eine Veränderung des Konsumverhaltens, welches immer mehr Müll verursacht - unsere sogenannte Wegwerfgesellschaft. Die Institution "Die Tafel" wirkt diesem Prinzip entgegen, indem sie gespendete Produkte der Lebensmittelindustrie billiger an berechtigte hilfsbedürftige Menschen verkauft. Ein zweitägiges Praktikum bei der Nürtinger Tafel, verhalf den Autoren einen tieferen Einblick in das tägliche Agieren der Institution zu bekommen. Durch eine Umfrage mit mehreren Passanten, wurde bewiesen, dass es auch ohne hohes Einkommen glücklich sein kann.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Geschichte der Wegwerfgesellschaft
21,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Früher oder später wird alles weggeworfen. In der Konsumgesellschaft wandern aber auch gebrauchsfähige und neuwertige Produkte auf den Müll. Solche Verhaltensweisen sind das Ergebnis eines langfristigen Prozesses, entstanden über einen Zeitraum von anderthalb Jahrhunderten. Vorläufer waren die USA, die Bundesrepublik Deutschland zog nach. Angefangen hat es um die Jahrhundertwende mit Hygieneartikeln wie Toilettenpapier, Monatsbinden, Windeln und Papiertaschentüchern, nach dem Zweiten Weltkrieg kamen bald eine Vielzahl weiterer Wegwerfartikel hinzu: Pappbecher und Plastikgeschirr, Nylonstrümpfe und Kugelschreiber, Rasierklingen, Getränkedosen und vieles andere mehr. Wolfgang König zeigt, wie die Wirtschaft und die Konsumenten gemeinsam das Wegwerfen zur Routine gemacht haben - und diskutiert Möglichkeiten, die Wegwerfgesellschaft zu überwinden.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Leute die vom Müll leben
89,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Müllproblematik ist ein topaktuelles Thema unserer Zeit. Das tägliche Entsorgen des Abfalls prägt nicht nur unser Verhalten, sondern auch unser Bewusstsein und soll in diesem Buch als Tätigkeit des Alltags sowie als Phänomen, von welchem andere Leute leben, gesehen werden. Die Menge an weggeworfenen Lebensmittel verblüfft und schockiert in vielerlei Hinsicht. Vor allem bekennende Bewegungen, wie jene der Freeganer, tolerieren diese Situation nicht. Aus Protest und moralischen Aspekten leben sie von dem, was sie im Abfall finden und aus Mülltonnen entwenden. Desweiteren leben viele Menschen in Entwicklungsländern vom Abfall. Dieses Buch zeigt auf, dass der Müll für soziologische Analysen einen interessanten Mittelpunkt darstellt. Es wird auf das Randgruppenphänomen und auf die Situation der Konsum- und Wegwerfgesellschaft eingegangen. Unter Berücksichtigung der Sitten und Bräuche wird versucht einzig durch Kommunikation eine fremde aber dennoch liebenswürdige und interessante neue Lebenskultur kennenzulernen. Hier kommen insbesondere die teilnehmende Beobachtung und das von Univ.-Prof. Dr. Roland Girtler benannte "ero-epische Gespräch" zum Einsatz.

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Die Mülldesignerin
28,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mit Kreativität die Welt verändern - für die Ökodesignerin Katell Gélébart ist das mehr als nur ein Appell. Sie entwirft Mode und Möbel aus Materialien, die aus dem Müll kommen. Plastikfolien, Röntgenbilder, alte Postsäcke - unter ihren Händen verwandelt sich das scheinbar Wertlose in fantasievolle und nachhaltige Kreationen. Ganz im Sinne ihrer von Mahatma Gandhi übernommenen Philosophie: »Sei die Veränderung, die du dir von der Welt wünschst.« Die Wegwerfgesellschaft hat ihren Zenit überschritten, jetzt beginnt die Ära der Nachhaltigkeit. Für die Französin Katell Gélébart war sie bereits angebrochen, als sie erkannte: »Abfall hat ein kreatives Potenzial.« Ihre ungewöhnlichen Kreationen aus Tierfuttertüten, Tetrapaks und weggeworfenen Jalousien sind ebenso schön wie überraschend: farbenfrohe und höchst originelle Kleider, Handtaschen und Möbel. In Indien lebte sie lange in einem Meditationszentrum, wo sie Dekorationen und Kostüme für Feste entwarf. Heute reist sie als moderne Nomadin durch die Welt. Immer hält sie dabei Ausschau nach verwertbaren Materialien und versucht, neue soziale Netzwerke aufzubauen. Ein Buch über eine spirituelle Ausnahmekünstlerin, die sich aktiv für die Erschaffung einer neuen Erde engagiert. Alle Infos zu Katell Gélébart und dem Trendthema Upcycling auf www.muelldesignerin.de

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Leute die vom Müll leben
162,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die Müllproblematik ist ein topaktuelles Thema unserer Zeit. Das tägliche Entsorgen des Abfalls prägt nicht nur unser Verhalten, sondern auch unser Bewusstsein und soll in diesem Buch als Tätigkeit des Alltags sowie als Phänomen, von welchem andere Leute leben, gesehen werden. Die Menge an weggeworfenen Lebensmittel verblüfft und schockiert in vielerlei Hinsicht. Vor allem bekennende Bewegungen, wie jene der Freeganer, tolerieren diese Situation nicht. Aus Protest und moralischen Aspekten leben sie von dem, was sie im Abfall finden und aus Mülltonnen entwenden. Desweiteren leben viele Menschen in Entwicklungsländern vom Abfall. Dieses Buch zeigt auf, dass der Müll für soziologische Analysen einen interessanten Mittelpunkt darstellt. Es wird auf das Randgruppenphänomen und auf die Situation der Konsum- und Wegwerfgesellschaft eingegangen. Unter Berücksichtigung der Sitten und Bräuche wird versucht einzig durch Kommunikation eine fremde aber dennoch liebenswürdige und interessante neue Lebenskultur kennenzulernen. Hier kommen insbesondere die teilnehmende Beobachtung und das von Univ.-Prof. Dr. Roland Girtler benannte 'ero-epische Gespräch' zum Einsatz.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot